Teasing Girls

(Scheinbar war mein Text inspirierend – die Lehrtochter hat hier eine Fortsetzung verfasst.)

Du sitzt auf einem Stuhl und ich fessle dir die Hände und dich somit an den Stuhl. Du hast keine Kontrolle mehr, wir haben nun das sagen. Wir küssen uns vor deinen Augen, zuerst sanft aber dann werden unsere Küsse immer intensiver. Es macht mich total an, dass du uns zuschaust, aber nichts unternehmen kannst. Langsam, Stück für Stück ziehe ich sie aus, entblösse ihren Körper vor unseren Augen und geniesse jede Sekunde davon. Auch sie hilft mir aus meinen Kleidern und ich beschliesse, dass wir dich genug lange aussen vor gelassen haben. Ich trete hinter dich, berühre mit meinen Fingern sanft deinen Nacken, fahre über deine Schultern und schliesse schliesslich meine Hände um deine Oberarme. Mein Mund nähert sich deinem Nacken und beginnt diesen zu liebkosen. Nach dem ersten Kuss auf deine Schultern bedeute ich ihr, zwischen deinen Beinen auf die Knie zu gehen und dich dort zu reizen. Sie berührt deine Innenschenkel, streicht mit federleichtem Druck in Richtung deines Schrittes und wieder davon weg, ohne dich an der empfindlichsten Stelle zu berühren. Du wirst von vier Händen zart berührt und sie treiben dich in den Wahnsinn. Wir wollen von dir hören, wie sehr du nach mehr verlangst. Ich raune dir ins Ohr, dass du uns nur lieb bitten musst und wir dann gerne einen Schritt weiter gehen. Du kannst es kaum mehr aushalten und flehst uns an, dich zu erlösen. Mit einem Nicken gebe ich ihr das Okay und ihre Hände stoppen dieses Mal nicht. Ihre Finger fahren weiter in die Richtung deines Schafts, mit zwei Fingerspitzen fährt sie deinen Schwanz bis zur Spitze hinauf. Er reagiert sofort und schwillt noch mehr an. Sie beugt nun auch ihren Mund in deinen Schritt, umfasst deine Vorhaut mit der Hand, zieht sie sanft zurück und legt deine Eichel für ihren Mund frei. In der Zwischenzeit streichen meine Hände von hinten über deinen Brustkorb, ich erlaube dir, mich zu küssen und presse meine Brüste gegen deinen Rücken. Aus dieser Sicht kann ich zuschauen, wir ihr Mund sich in deinem Schoss um deinen Schwanz schliesst und sofort reagiert mein ganzer Körper auf diese Aussicht. Ich überlasse dich noch für einen kurzen Moment ihren Verwöhn-künsten, befehle ihr dann aber, damit aufzuhören. Ich lasse mich auf deinen Schoss gleiten, lehne meinen Rücken gegen deine Brust und spüre deinen Schwanz zwischen meinen Beinen. Sie erhält von mir das Okay weiter zu machen, aber sich nun anstelle von dir um mich zu kümmern. Ihr Mund nähert sich meiner Scham, ihre Lippen streifen meine und langsam taucht ihre Zunge in meine nasse, warme Höhle ein. Ich winde mich unter ihrer geschickten Zunge und du verzehrst dich danach, aktiv zu werden. Ich habe Erbarmen mit dir und möchte vor allem deine Hände auf meinem Körper spüren. Schnell öffne ich die Handschellen und befreie deine Hände. Diese legst du sofort auf meinen Körper, deine Hände finden umschliessen meine Brüste und liebkosen meine Nippel. Von allen Seiten stürzen sinnliche Wahrnehmungen auf mich ein. Ich winde mich unter euren Händen, Lippen, Zungen und mein Stöhnen wird immer intensiver. Sie lässt kurz von mir ab um sich wieder dir zu widmen. Meine Lust steigert sich in dieser kurzen Pause nur noch mehr. Ich spüre immer noch ihr Gesicht zwischen meinen Beinen, aber nun auch deinen Schwanz, ihre Hände. Ich will irgendjemanden, irgendetwas in mir drin spüren! Meine Hände schieben sie auf die Seite, packen deinen Schwanz und führen ihn langsam in mich ein, ich setzte mich zurecht und beginne mich langsam auf dir zu bewegen. Ihr bedeute ich aufzustehen und näher zu kommen. Meine Hände umfassen ihre Brüste, wir küssen uns während ich auf dir reite und du deine Hände von meinen Brüsten zu meinen Hüften und zurück wandern lässt. Meine Finger finden ihre triefendnasse Mitte und gemeinsam bringen wir uns dem Höhepunkt entgegen.

(Kurzversion – iiiirgendwann soll diese mal noch verlängert werden…)

Scheinbar war mein Text inspirierend – die Lehrtochter hat hier eine Fortsetzung verfasst.

2 comments on “Teasing GirlsAdd yours →

  1. Also ganz schön scharf, und irgendwie verspricht es noch viel mehr. Man fühlt es regelrecht in deinen Worten, diese erotische Spannung……….gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße

    HoM

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *